Endlich schweißen

Allmählich wurde es Zeit, das Auto wieder zusammen zu bauen. Nachdem ich den Vormittag wieder nur Teile rausgeschnitten habe und Bleche gebogen und gedengelt habe ging es nachmittags an das Schweißgerät. Einige eigene Punkte habe ich auch selber gesetzt. Dabei habe ich natürlich auch gleich ein großes Loch in ein neues Blech gebrannt. Aber mit etwas mehr Übung wird es immer besser. Das Loch habe ich zumindest selber wieder mit Schweißdraht füllen können. Morgen habe ich Zeit, in Ruhe weitere Übungen an unsichtbaren Stellen zu tätigen.

IMG_20200427_154033
Der Beginn der Schweißarbeit 27.4.2020

Einiges an Rostumwandler, Drahtbürsten, Blechen und Rostschutzfarbe ist schon verbraucht. Bislang stent aber nur ein Innenkotflügel und der Unterbau für den Windlauf fahrerseitig wieder. Es bleibt noch viel zu flicken.

IMG_20200427_165139
Da muss der Wischermotor wieder drunter passen

Noch macht es Spaß.

Autor: msallach

Meine Familie und ich leben seit über zwanzig Jahren im Kreis Steinburg. Jetzt in Itzehoe. Ich bin politisch bei den Grünen aktiv, arbeite hauptsächlich als Lehrer und engagiere mich für Entwicklungsarbeit zusammen mit dem SES Bonn. Zusätzlich pflege ich Partnerschaften zu Tansania um die dortige Entwicklung zu unterstützen. Meine Interessen sind der Energiewandel und damit auch die Elektromobilität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: