Lack und Leder

Die (un)-endliche Lack-Geschichte wird weiter geschrieben. Vorgestern kam nach Wochen ein Eimer Lack an. Ich habe ihn noch nicht geöffnet, aber es sollte sich um mediterran grün metallic handeln. Aus den Farbkarten der alten Ford Prospekte hatte ich mit Hilfe verschiedener Telefonate eine Ford Farbnummer ermitteln können. Auf Basis heutiger Wasserlacke konnte diese Farbe aber nicht gemischt werden. Der bevorzugte Internet Lieferant meiner Selbsthilfewerkstatt meinte zwar, den Lack herstellen zu können, verlangte aber exorbitante Preise. Und der Autoteile-shop bei mir um die Ecke konnte das Mischrezept nicht im PC finden. Der Lieferant Mipahat nun ein neues Rezept für die Farbe entwickelt und lässt sich diese Arbeit zusätzlich zum Lack von mir bezahlen. Bis die Farbe endlich verfügbar war dauerte aber noch mehr als eine Woche.
Währenddessen habe ich die Achse weiter zusammengesetzt, damit die dann unter den frisch lackierten ehemaligen Motorraum eingebaut werden kann. Die Stabis und Lenkung sind entrostet und grundiert. Lenkung sauberNur leider dauert auch hier die Lieferung des schwarzen Basislacks für den Unterboden noch an. Nach viel Diskussion konnte ich zumindest eine kleine Menge zur Korrosionsschutz-Behandlung der gereinigten Teile am Samstag auftreiben. Heute am Sonntag können die Teile durchhärten, dann kann ich morgen mit dem Zusammensetzen fortfahren.
Den ex Motorraum dann zu Ende spachteln, schleifen und grundieren. Vielleicht schaffe ich ja Montag auch die Grundierungsvorbereitung für den Innenraum und den Kofferraum. Dann wird Dienstag, bei geringeren Umgebungstemperaturen laut Wettervorhersage, grundiert.

Montag rufe ich dann auch den Sattler mal an, ob das Leder schon fertig auf den Sitzen aufgezogen ist.

Autor: msallach

Meine Familie und ich leben seit über zwanzig Jahren im Kreis Steinburg. Jetzt in Itzehoe. Ich bin politisch bei den Grünen aktiv, arbeite hauptsächlich als Lehrer und engagiere mich für Entwicklungsarbeit zusammen mit dem SES Bonn. Zusätzlich pflege ich Partnerschaften zu Tansania um die dortige Entwicklung zu unterstützen. Meine Interessen sind der Energiewandel und damit auch die Elektromobilität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: